Über Uns

Wir sind eine Gruppe von 6 jungen Absolventen (Alice, Bob, Charlie, Dave, Eve, Fuzn) und lieben gute Unterhaltung. Deswegen stehen wir voll drauf, anderen Menschen (unabhängig vom Alter oder Geschlecht) Unterhaltung in gleichermaßen höchster Qualität anzubieten. Bevor es One Hour Left gab, kannten wir uns über unseren gemeinsamen Bekanntenkreis. Jeder von uns war noch am studieren und dachte darüber nach, was er nach dem Studium machen sollte. Eines Tages kam dann Alice auf uns zu mit folgendem Vorschlag:

Alice: "Hey Leute, wie wär's, wenn wir Leute einsperren und dafür Geld verlangen?"

Bob: "Das macht die Justizvollzugsanstalt doch schon umsonst. Wer würde dafür schon zahlen?"

Charlie: "Oder meinst du gerade, wir sollen einen Swingerclub aufmachen?"

Eve: "Das klingt irgendwie nach gewalttätigen Handlungen, ist das überhaupt legal?"

Alice: "Nein, nein, nein Leute, nichts von alldem. Wir eröffnen einen Escape Room! Das wird alternativ auch Live Exit Game oder Escape Game genannt. In Moskau sind diese Escape Rooms schon voll der Renner und überall bekannt."

Dave: "Und was macht man jetzt konkret in einem Escape Room?"

Alice: "Bei einem Escape Game baut der Betreiber eine Räumlichkeit auf, die aus einem oder mehreren Räumen besteht. In dieser Räumlichkeit sind Rätsel, Aufgaben, Geschicklichkeitsspiele und Knobeleien versteckt. Dann schickt man eine Gruppe von 2 bis 5 Spielern dort hinein, sperrt sie ein und gibt denen genau 1 Stunde Zeit um alle Rätsel zu lösen. Wenn sie dann das letzte Rätsel gelöst haben, dann kommen sie wieder raus."

Je länger wir über dieses Escape Room Konzept nachgedacht haben, desto mehr ergab es Sinn. Da wir alle uns sowieso selbstständig machen wollten und diese Idee gleichzeitig auch noch cool war, entschieden wir uns letztendlich ein Unternehmen zu gründen, welches Escape Games entwickelt und betreibt. (Übrigens, wir hatten noch eine andere Geschäftsidee, die mit Sex zu tun hat, bevor wir über Escape Rooms redeten. Wir haben sie verworfen...)

0